Liebe Patientinnen!

Die Praxis bleibt vom 22. Dezember 2017 bis zum
07. Januar 2018 geschlossen. 
Ab Montag den 08. Januar sind wir wieder für Sie da!

Bitte berücksichtigen sie dieses bei ihrer Terminplanung.

 

Es liegt mir sehr am Herzen, die Schwangerschaft als positives Erlebnis
zu begleiten.

Zur Mutterschaftsvorsorge gehören neben der Beratung auch regelmäßige klinische Kontrollen sowie serologische Untersuchungen auf Infektionen.
In bestimmtem Umfang gehören ebenfalls Ultraschalluntersuchungen sowie regelmäßige Kontrollen der kindlichen Herzaktion (CTG) und der Wehentätigkeit zum Spektrum der notwendigen Maßnahmen im Rahmen der Mutterschaftsvorsorge.

Darüber hinaus gibt es jedoch noch eine ganze Reihe weiterer, sinnvoller Untersuchungen. Diese gehören leider nicht regelhaft zur Mutterschaftsvorsorge, können aber im Einzelfall die Sicherheit für Mutter und Kind erhöhen. Zu Anfang der Schwangerschaft werden wir Sie ausführlich über mögliche Risiken informieren und im nächsten Gespräch individuell beraten. Sie können dann entscheiden, welchen Umfang Ihre persönliche Schwangerschaftsvorsorge haben soll und welche Untersuchungen Ihnen wichtig sind.